.

Atelier für Porzellanhandmalerei im Erzgebirge

Besuchen Sie mich in WIESA zum Tag des traditionellen Handwerks am 20. und 21. Oktober 2018 von 10.00 - 18.00 Uhr
Vorführung in meinem Atelier:  Die echte HANDMALEREI auf PORZELLAN

AVANTGARDE   Porzellanvasen, die mehr sind als nur Blumenbehältnisse

Moderne Werte - echte Handarbeit

Es ist an der ZEIT, das Malen und Zeichnen auf PORZELLAN in das HEUTE zu holen. Eine anspruchsvolle KUNST, ein hochwertiges HANDWERK, brillante Porzellanfarben, edles Gold oder Platin, haltbar aufgebrannt bei heißen 840°C.


Im frühen 18. Jahrhundert erfunden, begehrte man europäisches PORZELLAN als erlesene Kostbarkeit. Handgeformt und handbemalt nach asiatischem Vorbild, begann eine wandelbare Entwicklung, die bis heute anhält.

PORZELLAN, eine von Menschen erschaffene, unscheinbare irdische Masse, die geformt von behutsamen Händen, glühend gebrannt bei höllischen Temperaturen, schließlich in reinem Weiß erstrahlt.

Dieses Weiß des PORZELLANS verführt zu Variationen durch prächtige Farben, es will Gestaltung, eine sinnhafte Darstellung, es will aufregen oder anregen. Es will, dass Hand angelegt wird, dass mit Wissen, Können und Kreativität eine alte Kultur neu zelebriert wird. Es will nachhaltig echte Werte schöpferisch ins Dasein holen.

Wie eine wertvolle Malerei auf Leinwand kann PORZELLAN künstlerisch gestaltet und damit um ein Vielfaches aufgewertet werden. Das ist ein hoher Anspruch, dem ich mich seit meinem bewussten Weggang aus der Enge der Meißener Porzellanmanufaktur mit immer neuen Ideen stelle.

PORZELLAN ist Schönheit, Anspruch, Kultur, Sinnhaftigkeit, Freude, Humor, Provokation, Moderne und Inspiration.

Besuchen Sie mein Atelier, wenn Sie das Besondere suchen, besprechen wir gemeinsam Ideen, die anders sind.

Heidi Kuhn
Atelier für Porzellanhandmalerei


Porzellan-Fachwissen verständlich erklärt:


Porzellan oder Keramik?

Edles Porzellan, mit seiner glatten Oberfläche, ist im Vergleich zur eher groben Keramik, das hochwertigere Material. Durch sehr hohe Brenntemperaturen (1300-1450°C) und dem enthaltenen Kaolin, ist das feine Porzellan in seiner Struktur wesentlich dichter und damit auch haltbarer als die poröse Keramik. Hochwertige Gestaltungen mit der eigenwilligen Porzellanmasse sind schwierig, erfordern Geduld, Erfahrung, sowie ein ausgeprägtes Formgefühl. Ein gut ausgeformtes, reinweißes, fein glasiertes Porzellan ist die Grundlage für eine hochwertig ausgeführte Handmalerei mit brillant leuchtenden Farben, echtem Gold oder Platin. Eingebrannt wird die echte Handmalerei bei 840°C.

Wie erkennt man, ob ein Dekor auf Porzellan wirklich handgemalt ist?
Es gibt moderne Druckverfahren bzw. von Hand aufgetragene Abziehbilder, die einer Handmalerei optisch sehr nahe kommen können. Setzt sich die Dekoration mit einer Lupe betrachtet aus vielen kleinen Pünktchen zusammen, dann ist das definitiv keine Handmalerei. Ist die Strichstärke in einem Dekor zu gleichmäßig und glatt, kann es ebenfalls nicht handgemalt sein. Desweiteren gibt es auch Dekorationen, deren Originalvorlage für den Druck eine Handzeichnung war. Hier ist es ideal, wenn Sie ein zweites Stück zum Vergleichen haben, denn wirklich handgemalte Dekorationen sind NIE vollkommen identisch.

Vorsicht bei Umschreibungen wie:
Von Hand aufgetragen, in Handarbeit aufgetragen, handdekoriert, handveredelt, hochwertiges Handdruckverfahren. Diese Umschreibungen werden gerne für Abziehbilder und ähnliche Drucktechniken benutzt. Auch die Bezeichnungen "mit Handmalerei" oder "handbemalt" sind gegebenenfalls näher zu hinterfragen, denn das KANN auch die Kombination von einem Druck oder Abziehbild mit einigen schlichten handgemalten Farb- oder Goldmalereien sein. Das alles ist KEINE echte Handmalerei!

Porzellanmalerei mit einem Einhaarpinsel?
Das ist ein Mythos, der sich hartnäckig hält! Die feine, hochwertige Handmalerei auf Porzellan wird mit speziellen Pinselspitzen aus Fehhaar ausgeführt, die variabel auf Pinselstiele aufgesteckt werden. Es gibt ganz dünne spitze, wie auch sehr voluminöse stumpfe oder lange Pinselspitzen aus Fehhaar. Entsprechend der jeweiligen Malerei kommen ganz unterschiedliche Pinselspitzen zum Einsatz.
Grafische, hauchdünne Linien werden hingegen mit einer Stahlfeder gezeichnet. Diese extrem filigrane Federzeichnung auf Porzellan ist schwierig; dafür ist eine gezielte Ausbildung in der Indischmalerei notwendig.


Die echte, wertvolle Handmalerei auf Porzellan bezeichnet man ganz klar als HANDMALEREI. Eine Kunst, die selten geworden ist.


Echte HANDMALEREI, gezeichnet mit der Stahlfeder, gemalt mit Fehhaarpinseln.



Aktuelles

Auf meinen Seiten erfahren Sie ständig Neues und Wissenswertes.

.