.

Curriculum Vitae

Mein Jahresbild für 2017 zeigt kreative Gestaltungen und neue Ideen.
Gemeinsame, branchenübergreifende neue Ideen sind 2017 ein wesentlicher Bestandteil interessanter Handwerkskunst. Die Grundlagen dafür sind die solide Ausbildung im Holzhandwerk von Robert Meyer in Seiffen, ergänzt durch meine Ausbildung zur Manufakturporzellanmalerin in der Porzellanmanufaktur Meißen.

Text Bild Idee copyright © Heidi Kuhn 2017

Kurzbiografie

1976 -1980
Vierjährige Ausbildung zur Manufakturporzellanmalerin in der Porzellanmanufaktur in Meißen
Ausbildung in der Zeichenschule unter Rudi Forst, Johannes Fohlert und Dieter Rühle:
Naturstudium Pflanzen, Blumen, Obst, Gemüse, Landschaft, Tiere, Aktmalerei, grafische Bleistift- und Tuschzeichnung, botanische Aquarellstudien, Flächen- und Farbkompositionen in der Malerei sowie die Harmonie und Emotionen in Farben und Formen
Ausbildung in der Aufglasurmalerei auf Porzellan:
Unter Veronika Neupold und Rudolf Nitschke

1980 -1993
Manufakturporzellanmalerin im Bereich Indischmalerei in der
Porzellanmanufaktur, Entwicklung neuer Dekore

1993
Rückkehr in meine erzgebirgische Heimat

1994
Eröffnung des "Atelier für Porzellanhandmalerei" und Ausbau der Ateliergalerie in Wiesa

1995
Abschluss der kaufmännischen und berufspädagogischen Teile des Glas- und Porzellanmalermeisters.

1996 bis heute
Entwicklung neuer Ideen und Konzepte in einem ständigen Prozess im Kontext meines Ateliers
Gedichte, Rap-Text, Kurzgeschichten zu verschiedenen Themen, Karikaturen in Kartenform, die ERZGEBIRGISCHE VOGELBEERE als regionales Thema
Ausstellungen Präsentationen Messeteilnahmen in:
Deutschland
Österreich

Aktuelles

Auf meinen Seiten erfahren Sie ständig Neues und Wissenswertes.

.