.

MANDO-LUNG, der blaue Drache

Diese hochwertige Schmuck-Pretiose erzählt eine märchenhaft schöne Geschichte und ist daher in seiner Gesamtheit, mit seiner inhaltsreichen Bedeutung, einzigartig.

In Anlehnung an die tiefsinnigen, symbolischen Sinnbilder ostasiatischer Malereien, sind in den malerischen und gestalterischen Kompositionen gute Wünsche eingearbeitet.

                                                    

Es war ein warmer Sommertag.
Kleine blaue Blüten verbreiteten ihren wohlriechenden Duft und schwebten, von einem sanften Wind getragen, durch die Luft.
Aneinandergereiht hingen weiße Wolken am Horizont.
Zwischen den Wolken funkelten saphirblaue Tröpfchen, die einen Fruchtbarkeit bringenden Regen ankündigten.
Die Sonne ließ das Leben an diesem Tag in einem warmen, goldenen Licht erscheinen, welches tief bis in die Herzen hinein leuchtete.

An jenem Tag beschloss der junge blaue Drache MANDO-LUNG seinen Freund, den alten roten Drachen zu besuchen.
Der alte rote Drache freute sich sehr über MANDO-LUNGS Besuch, denn er hatte oft an ihn gedacht. Sie setzten sich nebeneinander und sprachen über ihre Erlebnisse und Ereignisse vergangener Zeiten.

Aus klugen, altersweisen Augen betrachtete der rote Drache den jungen Freund. Dann stand er auf und holte drei große Bilderrollen hervor.
Neugierig beobachtete MANDO-LUNG sein Tun.

Der alte rote Drache schob die erste Rolle langsam auf. Gemalte Bilder kamen zum Vorschein, die sofort die ganze Aufmerksamkeit des jungen Drachens auf sich zogen.
Er wusste, es waren Wünsche, die ihm sein alter Freund mit auf den Weg geben wollte.

                  

Auf dem ersten, dem größten Bild, war ein schöner, kraftvoller, blauer Drachen zu sehen. Er hatte freundlich funkelnde, goldene Augen und lächelte. Beschützend, alles Böse abwehrend, schien er in elegantem Schwung federleicht dahinzugleiten.
Sein aufmerksamer, nach vorne gerichteter Blick verwies auf drei eingerollte, zusammengebundene Blätter, den Blättern der Weisheit.

MANDO-LUNG wusste, dass er in seinem Leben Erfolg haben kann, wenn er sich mit Beständigkeit und Durchhaltevermögen, Wissen aneignet, denn nur durch Bildung versteht man das Leben in seiner gesamten Bedeutsamkeit.

Auf der gegenüberliegenden Seite der drei gerollten und gebundenen Blätter, war eine Münze zu sehen. Sinnbildlich vermittelte sie den Wunsch für den Wohlstand und das Glück damit richtig umzugehen. Dazwischen schwebten kleine Blüten.
MANDO-LUNG schaute nachdenklich auf dieses Symbol.

Jetzt fiel MANDO-LUNGS  Blick auf zwei blaue Wesen, die anmutig dahinglitten und ihr Ziel zu kennen schienen. Es waren zwei kleine Phönixbabys. Über MANDO-LUNGS Gesicht huschte ein Lächeln. Sinnierend rollte er das erste Bild sorgsam wieder ein und griff nach der nächsten, der zweiten Rolle.

Nun war ein kleiner, zierlicher Drachen zu sehen. Er hatte ein ebensolches Blau wie MANDO-LUNG selbst und war eine bezaubernde, grazile Erscheinung. Es war ein junges, schönes Drachen-Mädchen und MANDO-LUNG meinte, sie hätte ihm eben zugezwinkert.
Irritiert rieb er sich die Augen. Jetzt sah er, dass sie von einem warmen, sonnigen Gold umgeben war und er spürte, dass sein Herz ein klein wenig schneller schlug. Sanft strich er über das Bild des schönen Drachen-Mädchens, bevor er auch dieses Bild sorgsam wieder einrollte und nach der verbliebenen dritten Rolle griff.

In der letzten Bilderrolle sah MANDO-LUNG ein tanzendes Phönixpaar. Sie glitten auseinander, ließen sich dabei nicht aus den Augen, um sich erneut wieder zu finden. Es war ein Bild, das von einem respektvollen, liebevollen Umgang miteinander erzählte. Jeder schien mit dem anderen zu sprechen und es war zu erkennen, dass sie einander zuhören und in Liebe miteinander verbunden sind.

MANDO-LUNG blickte nachdenklich auf und sah, dass ihn der alte rote Drache beobachtete. Wohlwollend nickte er dem jungen Drachen zu, nahm die drei Bilderrollen auf, band sie zusammen und übergab sie ihm mit den Worten:
"In deinem Leben soll dir Glück und Erfolg widerfahren, mögest du in Liebe leben können und deine Kinder zu Menschen mit edlem Charakter heranwachsen".

MANDO-LUNG bedankte sich bei dem alten roten Drachen und begab sich auf seinen Weg.

 

Malvorführung bei dem Goldschmiedemeister
Sebastian Baron von der Recke in Amberg

Abbildung Collier "MANDO-LUNG"
Gefasst in hochwertiges 900er Gold mit blauen Saphiren von Sebastian Baron von der Recke. Dieses Collier wird durch einen Ring (Drachenmädchen) und Ohrschmuck (tanzendes Phönixpaar) ergänzt.

Handmalerei auf Porzellanschmuck mit feinsten Farbpigmenten und graviertem Poliergold von Heidi Kuhn

***  Sebastian Baron von der Recke  Video auf Youtube

Text Bild Idee copyright © Heidi Kuhn und Sebastian Baron von der Recke 2017

Aktuelles

Auf meinen Seiten erfahren Sie ständig Neues und Wissenswertes.

.